Oport von Olight (11-2021)

Noch garnicht so lange her, da konnten viele „Erleuchtete" in einer Olight-Gruppe einen Vorschlag oder gar Prototypen des Oports bewundern ... und wie so oft wurde die Idee gelobt und als Produkt gefordert!
Seit dem Sale Anfang Oktober war dann der Oport für den Schlüsselanhänger ohne große Werbung erhältlich ;-)
(...und wie immer gilt: dies ist [Werbung]**)
Da man ja nie weiß ... und ich inzwischen die schnellen Produktzyklen vom Olight „kenne", hab ich mir vorsorglich einen bestellt ... nicht das es mir so wie mit den UC geht, kaum geordert und schon nicht mehr verfügbar...
Der Oport wiegt 22g und misst 35x22x10mm.
Mit dem ebenfalls magnetischem Deckelchen wird der eigentliche Lade-Adapter mittels Magnet und einer Drehung gesichert und kann mit dem beiliegenden Karabiner (weitere 3g) z.B. an den Schlüsselbund gehangen werden.
Mit einem
Angeschlossen an USB-C liefert der Oport max. 2A und verhält sich sehr ähnlich dem MCC3, meine Baton II, Perun mini, Warrior mini 2, M2R pro und Obulb laden ca. 5Min. länger wie mit den MCC1 bzw. MCC3*, was dem teilweise doch langen (bis 7Min.) Aushandeln des max. Stroms geschuldet sein dürfte.
Leider passt er von den Abmessungen nicht an die Olantern und Olantern mini – hier müsste ich deren „Füße“ beschneiden ;-(
Sehr gut gefällt mir auch, dass der Oport* mit den einfachen 700mA leistenden Solar-Panels klar kommt!
Andere Ladegeräte(wie so viele andere auch!) aus dem Hause Olight verweigern mit der zugegebener Maßen instabilen Energiequelle schlicht ihren Dienst mit der Sonne!

Fazit: Alles in allem ist der Oport ein schickes kleines Tool mit dem ich meine Olights (mit ihren exotischen Magnet-Anschlüssen) an jedem handelsüblichen USB-C-Kabel laden kann - ideal für unterwegs mit Radel oder Rucksack um Platz zu sparen und nicht Unmengen an Kabel mitnehmen zu müssen.
Mit € 23,95 kein Schnäppchen aber so ist das mit Nischenlösungen und der nächste Sale kommt bestimmt ;-)

* Eine gute Übersicht über die verschiedenen Lade-Kabel- und Ports findet Ihr in den Dateien als PDF in der Gruppe Olight Deutschland.

** Dank der aktuellen (und m.E. zumindest eigenartigen) Rechtslage kennzeichne ich meine Tests nun so...wir sind ja in Deutschland, wo alles seine Ordnung haben will